ÖBB Logo

Wichtige Werte

Pensionserhöhung ab 01.01.2018

Die Pensionen werden in Abhängigkeit von der Pensionshöhe nach folgenden Regeln erhöht:

PensionshöhePensionserhöhung
bis € 1.500,002,2 %
€ 1.501,01 bis € 2.000,00Fixbetrag € 33,00
€ 2.000,01 bis € 3.355,001,6 %
€ 3.355,01 bis € 4.980,00linear zwischen 1,6 % und 0,0 %
Abfallender Prozentsatz
über € 4.980,00keine Pensionserhöhung

ACHTUNG: Wenn neben der Pensionsleistung der ÖBB eine oder mehrere Pensionen bezogen werden, sind diese Pensionsleistungen vor Ermittlung der zustehenden Pensionserhöhung erstmalig der Höhe nach zusammenzurechnen. In diesem Fall ist die Pensionserhöhung prozentuell auf beide Pensionen aufzuteilen.

Beispiel:
Jemand bezieht von den ÖBB eine Witwenpension von € 550,00 und eine Alterspension nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz von € 1.400,00. In diesem Fall beträgt die Summe aller Pensionen € 1.950,00 und es steht ein Erhöhungsbetrag von € 33,00 zu. Von diesen € 33,00 entfallen € 23,69 auf die Alterspension und € 9,31 auf die ÖBB Witwenpension.

Hinweis:
Sofern der erforderliche Datenaustausch mit den beteiligten pensionsauszahlenden Stellen rechtzeitig erfolgen konnte, war es möglich, die Pensionserhöhung mit Wirkung vom 01.01.2018 umzusetzen. In einigen Fällen verzögert sich der Datenabgleich aus technischen Gründen (Neueinrichtung von Datenschnittstellen), weshalb dfe Pensionserhöhung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen wird. Diesfalls erfolgt eine Pensionsnachzahlung für die Zeit ab 01.01.2018.

Achtung, es bestehen Ausnahmen von dieser allgemeinen Pensionserhöhung:

  • Für Ruhebezüge, die ab 1.1.2010 ausbezahlt werden, erfolgt die erstmalige Pensionserhöhung ab dem zweitfolgenden Kalenderjahr.
    Beispiel: Pensionszuerkennung ab 1.7.2017; erstmalige Pensionserhöhung am 1.1.2019!
    Diese Regelung gilt jedoch nicht für Witwen(Witwer)- und Waisenpensionen.

Übersicht Mindestsatz

Mindestsatz (Mindesteinkommen)ab 01.01.2018 EURO (monatlich)
alleinstehende Pensionisten909,42 € 
verheiratete Pensionisten1.363,52 € 
Halbwaise bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres334,49 € 
Halbwaise nach Vollendung des 24. Lebensjahres594,40 € 
Vollwaise bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres502,24 € 
Vollwaise nach Vollendung des 24. Lebensjahres909,42 € 

Krankenversicherung Höchstbeitragsgrundlage

  • € 5.130,00

Höchstgrenze besonderer Sterbekostenbeitrag

  • € 3.830,55

Studienunterstützung

  • pro Semester (bei Studierenden): € 109,00
  • pro Schuljahr: € 109,00

Geringfügigkeitsgrenze gemäß § 5 Abs. 2 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz

  • € 438,05

Grenzbetrag

  • € 774,45

Einkommensgrenze für Waisen

  • € 1.039,00

Einkommensgrenze für Studienunterstützungen

  • Pensionist ist Alleinverdiener: € 4.063,00
  • Pensionist ist nicht Alleinverdiener: € 3.021,00

Einkommensgrenze für politische Mandatare

  • € 4.290,34 (49 % des Ausgangsbetrages gem. § 3 des Bundesverfassungsgesetzes über die Begrenzung von Bezügen öffentlicher Funktionäre)